Registrieren    Anmelden    Forum    FAQ

Foren-Übersicht » Technik » Standards und erprobte Technik




Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kupplungen
 Beitrag Verfasst: So 16. Sep 2012, 21:23 
Offline
Administrator

Registriert: Do 30. Aug 2012, 18:56
Beiträge: 73
Kupplungen für die Spur H0

In H0 herrscht in Bezug auf Kupplungen ein ziemliches Durcheinander. Viele Hersteller haben eigene, teilweise zu anderen Systemen nicht kompatible Kupplungen. Hier deshalb ein Überblick über die gebräuchlichsten H0 Kupplungen.

Einleitung:

Per Definition stellt die Kupplung eine lösbare Verbindung her. In der Modellbahn-Welt hat diese die Funktion, das Rollmaterial untereinander lösbar zu verbinden. Neben der mechanischen Verbindung soll die Kupplung teilweise auch elektrische Verbindungen übernehmen, hier spricht man von Strom führenden Kupplungen.

Die Kupplung soll dabei verschiedene Kriterien erfüllen, welche zuweilen schlecht miteinander kombinierbar sind. So soll der Platzbedarf möglichst klein sein, das Aussehen dem der Originalkupplungen ähneln oder zumindest unauffällig sein und trotzdem einen sicheren Betrieb gewährleisten. Die Kupplung soll zudem einfach in der Handhabung sein.


Der Normschacht:

Die Kupplungsvielfalt in H0 und die Inkompatibilität der einzelnen Konstruktionen untereinander führte zur Entwicklung des Normschachtes. Damit bezeichnet man die Kupplungsaufnahme. Die eigentliche Kupplung wird also nicht mehr direkt am Wagen oder der Lok angebracht, sondern wird in eine genau definierte Aufnahme gesteckt. Auch die Lage am Wagen ist vorgegeben . Die Kupplung wird jetzt einfach in diesen Schacht hinein geschoben und hält, dank den Rastnasen, von selbst. Zum herausnehmen drückt man die Rastnasen am besten mit einer kleinen Flachzange zusammen und zieht die Kupplung nach vorne heraus. Erst mit dieser Einrichtung wird es möglich, auf einfachste Weise die Kupplungen seinen eigenen Wünschen entsprechend zu tauschen. Die meisten neueren Wagen und viele Loks werden mittlerweile mit einem Normschacht ausgestattet. Ebenso sind alle modernen Kupplungen in einer Version für den Normschacht erhältlich.


Dateianhang:
Normschacht.jpg

Beim Normschacht handelt es sich um eine in Form und Abmessungen genormte, rechteckige Öffnung. Die Kupplung wird hier eingesteckt und rastet mit den Schwalbenschwanz artigen Enden ein.




Standardkupplungen:

Früher war die Modellbahnwelt noch einfach. Neben der Bügel und Haken Kupplung war die Fallhakenkupplung weit verbreitet. Diese beiden Systeme hielten sich sehr lange nahezu unverändert am Markt. Die Einführung der Vorentkupplung bei der Bügelkupplung - von Märklin Relex-Kupplung genannt - war eine echte Bereicherung. Damit kann ein Zugteil an einem Entkupplungsgleis getrennt und ins Abstellgleis geschoben werden, ohne das der abgetrennte Teil wieder einkuppelt.



Bügelkupplung:
Dateianhang:
Buegel_small.jpg

Immer noch eine der meistverwendeten Kupplungen im deutschsprachigen Gebiet ist die einfach aufgebaute Bügelkupplung.

Märklin Relex:
Dateianhang:
Relex_small.jpg

Eine Weiterentwicklung der Bügelkupplung ist die Märklin Relex-Kupplung. Mit dieser zuverlässigen Kupplung ist Vorentkuppeln möglich


Hakenkupplung bei Loks:

An Loks werden immer noch zum Teil nur Kupplungshaken angebracht. Damit lassen sich nur Wagen mit Bügel- oder dazu kompatible Kurzkupplungen wie die Märklin KK oder die Roco Universalkupplung anhängen. Eine Doppeltraktionen ist nur möglich, wenn die zweite Lok einen Bügel besitzt.
Bei neueren Loks lässt sich der einfache Haken vielfach gegen eine andere Kupplung tauschen.


Fleischmann Hakenkupplung:
Dateianhang:
Flm_Fallhakenkuppl_small.jpg

Früher weit verbreitet, heute sehr selten.




Die Bügelkupplung und die dazu voll kompatible Relex-Kupplung sind nach wie vor stark verbreitet. Auch heute noch werden viele neue Fahrzeuge mit diesem Kupplungstyp ausgeliefert, beispielsweise Fahrzeuge von Bachmann Liliput, HAG und Märklin.
Dieser Kupplungstyp, welcher nach NEM genormt ist, bietet viele Vorteile:
1. Leichtes (weiches) einkuppeln
2. Hohe Sicherheit gegen Zugtrennungen
3. Kuppelt auch im Bogen (bedingt)
4. Grosse Verbreitung
5. Entkuppeln an Entkupplungsgleis möglich





Dateianhang:
Buegel3_small.jpg

Bügelkupplungen gibt es in verschiedenen Ausführungen von allen namhaften Herstellern. Sie unterscheiden sich in Form und Grösse. Heute werden die meisten Kupplungen aus einem Kunststoffteil mit Haken und einem gestanzten Metallteil hergestellt.
(links: moderne Bügelkupplung für NEM Schacht, Mitte: Märklin Relex Kupplung aus Metall zum anschrauben, rechts: alte, wuchtige Lima Kupplung.)



Kurzkupplungen:

Im Laufe der Zeit kam der Wunsch auf, die Wagen enger zu kuppeln. Optimal wäre dabei, wie im Original die Wagen Puffer an Puffer zu kuppeln. Während dies in der Geraden ohne Probleme durch verkürzen der Kupplung möglich wäre, geht es mit normalen Kupplungen in den Kurven nicht, da die Puffer meist fest sind und die Bogen zu eng.
Die Industrie hat deshalb die so genannte Kurzkupplungskinematik (KKK) entwickelt. Diese sorgt dafür, dass die Kupplung im Bogen weiter aus dem Fahrzeug heraus ragt. Damit dies funktioniert, wurden aber auch neue Kupplungen notwendig. Mit den bisherigen Bügelkupplungen bleibt die Kinematik mittig. Nur eine Kupplung, welche eine starre - also nicht „knickbare“ - Verbindung erstellt, bringt die Kinematik dazu, in den Bogen in die gewünschte Position zu bewegen.
Die Kinematik und die Kurzkupplungen bilden also eine Einheit. Mit nur einem dieser Teile alleine lässt sich kaum Puffer an Puffer fahren.

Bei den Kurzkupplungen sind recht unterschiedliche Konstruktionen entstanden, welche leider nicht zueinander und einige auch nicht zur Bügelkupplung kompatibel - sprich kuppelbar - sind. Jede dieser Kupplungen hat ihre Vor- und Nachteile. Die "beste" Kupplung gibt es nicht, es gibt nur die für einen bestimmten Einsatz optimale Kupplung.

Universal-Kurzkupplungen:

Diese können an die normalen Bügelkupplungen, zu der auch die Märklin Relex Kupplung gehört, gekuppelt werden.


Märklin Kurzkupplung

Die Standardkupplung von Märklin für Wagen mit Kupplungskinematik.
Kuppelbar mit der Bügelkupplung.


Märklin Kurzkupplung zum Nachrüsten


Roco Universalkupplung

Roco höhenverstellbare Universalkupplung



Echte Kurzkupplungen:
Diese sind nicht mit anderen Systemen kuppelbar.

Fleischmann Profikupplung


Roco Kurzkupplung

Piko Ganzzug-Kurzkupplung


Sowohl die Märklin Kurzkupplung wie auch die Roco Universalkupplung sind mit der Bügelkupplung kompatibel. Probleme kann es in dieser Kombination jedoch in engen Gleisbögen geben, da die Kupplungskulisse nicht oder nicht vollständig ausgelenkt wird. In diesem Fall kann es sein, dass die Bogen inneren Puffer aneinander stossen und einer der Wagen aus den Schienen hebeln. Ausserdem baut die Bügelkupplung höher, und kann sich deshalb an den Puffern des Gegenübers verhaken.


Kupplungsabstände der verschiedenen Systeme:
Hier eine Zusammenstellung der gemessenen Werte der Wagenabstände, jeweils zwischen den Normschächten. Das Längsspiel ergibt sich aus der Differenz zwischen gestossenem und gezogenem Zug. Alle Messwerte in Millimeter, auf 0.1 mm gerundet.

Hersteller / Typ Bezeichnung Abstand gestossen Abstand gezogen Längsspiel

Kupplungen
Märklin Relex 24.0 26.1 2.1
Fleischmann Hakenkupplung k/a k/a k/a

Universalkupplungen
Märklin Kurzkupplung 15.7 16.4 0.7
Roco Universalkupplung 15.7 16.6 0.9
Roco höhenverstellbare UK 19.9 20.8 0.9

Kurzkupplungen
Fleischmann Profikupplung 15.2 15.4 0.2
Roco KK,alte Ausführung 15.9 16.1 0.2
Roco KK,neue Ausführung 15.6 15.9 0.3
Roco höhenverstellbare KK 20.0 20.3 0.3
Piko Ganzzug-Kurzkupplung 15.3 15.4 0.1


Strom führende Kupplungen:



Automatische Kupplungen:




Amerikanische Kupplungen:



Spezialkupplungen


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 




Foren-Übersicht » Technik » Standards und erprobte Technik


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de