Teppichbahnfreunde
http://teppichbahnfreunde.de/

Offener Brief an alle
http://teppichbahnfreunde.de/viewtopic.php?f=5&t=200
Seite 1 von 1

Autor:  frosch27 [ Di 22. Sep 2015, 21:53 ]
Betreff des Beitrags:  Offener Brief an alle

Hallo zusammen,
wie ja einige vllt mitbekommen haben, hat es Differenzen im Team der Teppichbahnfreunde gegeben. Ich möchte diese hier einmal in Ruhe erklären und von meiner Seite aus beleuchten. Dies sind alles keine Geheimnisse, deshalb darf sie jeder erfahren.

Zur Vorgeschichte. Es gab vor Bigge ein Treffen des Teams, damals noch ohne Michael, in dem wir Grundsätzliche Dinge besprochen haben, wie wir miteinander umgehen wollen im Zusammenhang mit Treffen,Vorbereitungen etc. dabei kam folgendes u.a. heraus.

1.Absprachen etc werden im und mit dem gesamten Team gefasst.
2. Chris setzt als Veranstaltungsleiter aus, da er sich den Streß dazu zumindestens erstmal nicht mehr aussetzen will.
3. Wir setzten ein Jahr aus und danach suchen wir wenn es mit der Halle in Bigge nicht klappen sollte, gemeinsam eine neue.

Zu 1. und 3.: Ich kann mich noch damals an diese Worte erinnern, an dem eines Tages, ich war im Teamspeak, mir offeriert wurde, Ja man hat eine Halle gefunden in Rüthen-Meiste. Ich war mehr wie Perplex zu dem Zeitpunkt, denn ohne meine Wissen war man ja sogar schon zu der Halle gefahren. Besprechung damals im Cafe für die Katz. Okay. Gebongt. Ich habe meine bedenken gegenüber der Halle aber trotzdem angebracht, da die Halle sehr weit weg von jeder Bahnhaltestelle ist, da ja doch einige Leute mit dem ÖPNV anreisen und nicht eben mal vom letzten Bahnhof dann noch mit einmal umsteigen im Bus sitzen wollen. Aber nun auch gut. Was mich störte und eigentlich immer noch stört ist die Kommunikation. Die nicht stattfand und stattfindet. Ich behaupte wir hätten eine andere Halle gefunden, die näher gewesen wäre und verkehrstechnich besser angeschlossen wäre.

Zu 2.: Nun ja, was soll ich dazu groß schreiben außer das Chris ja wieder den Veranstaltungsleiter macht. Ich hoffe diesmal gewissenhaft und nicht wieder alles im Grunde dann doch Tobbi machen zu lassen.


Allgemeines Fazit warum ich dieses alles schreibe. Den Ausschlag warum dies nun alles passiert ist, war die Tatsache das wieder einmal obwohl damals etwas anderes beschlossen worden ist, etwas beschlossen wurde und dies nicht im Team kommuniziert wurde. Das Team ist eine Farce, denn warum sagt man das nicht und spricht dann untereinander oder in einer WhatsappGruppe an der auch nicht alle teilnehmen? Das ist die Frage die sich mir stellt. Das es zu diesem Krach nun gekommen ist, ist ja nur daraufhin zu führen das im Vorhineien wieder einmal nicht kommuniziert wurde und dann nachdem jemand anderes es erklärt hat als eigentlich derjenige der es erklären sollte, es dann doch dakor genehmigt wurde. Dieser Streit hätte im Vorhinein gar nicht sein müssen und wenn jemand meint da zwichen allen Stühlen zu sitzten und ja ich meine dich tobbi, warum sagst du das nicht auch einmal öffentlich. Denn durch die Kommunikation untereinader wäre das jetzt gar nicht passiert.


Mein persönliches fazit dazu ist folgendes. Eigentlich möchte ich persönlich die Teppichbahnfreunde nicht sterben lassen. Das wäre zu Schade, nur muss sich in Zukunft und ab Sofort etwas ändern und zwar die Kommunikation im Team und auch untereinander. Das beinhaltet aber auch keine Geheimnisse voreinander und wednn man etwas auf der Seele hat dies öffentlich auszusprechen ohne beleidigungen untereinander und ohne das der andere direkt eingeschnappt ist.

Sollte dies bei mir passiert sein, so bitte ich dies zu entschuldigen und Entschuldige mich dafür jetzt öffentlich.

Insofern hätte ich gerne jetzt hier ein Statement der Gruppe und des Teams.
Gruß
ingo

Autor:  Handschuh [ Do 24. Sep 2015, 21:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Offener Brief an alle

Ohne auch nur mit einem Satz auf die Streitigkeiten zu sprechen zu kommen (denn davon habe ich keine Kenntnisse),
fände ich es als normaler Forumsteilnehmer schön, wenn diese Plattform Teppichbahnfreunde als solche bestehen bleibt,
egal was passiert. Der Schock war groß, als das Forum als "bis auf weiteres" geschlossen im Browser geladen wurde.

In meinen Augen sollte man sich selbst und andere nicht so wichtig nehmen. Schließlich könnten hier genauso gut andere Teppichbahner ein Treffen organisieren oder sich auszutauschen, ohne dass diese persönlich was mit den Gründungsmitgliedern zu tun haben. Oder sehe ich das falsch?

Ich finde es schade, dass man sich als DAS Team der Teppichbahnfreunde betrachtet. Ich würde eher der Gründerkern sagen.
Ich glaube auch nicht, dass ihr den Anspruch haben könnt DIE Teppichbahnfreunde zu sein, denn andere und ich
sind genauso Teppichbahnfreunde - teilweise auch der ersten Stunde. Zwischenmenschliche Streitigkeiten sind normal und gerade in einem vereinsähnlichen Leben irgendwie unausweichlich, nur sollte man die untereinander klären und nicht unbedingt nach außen tragen. Wozu das nämlich führt wissen wir alle!

In diesem Sinne: danke für das Bereitstellen der Plattform zum austauschen, diskutieren und gemeinsam spielen! Auf dass es für immer so bleibt!

VG Flo

Autor:  PukoDriver [ Fr 25. Sep 2015, 13:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Offener Brief an alle

Ich finde es schade, das man das öffentlich austragen muss!
Sowas gehört von den Betroffenen untereinander geklärt und . Ich denke so schreckt man doch nur möglich interessierte von diesem Forum ab. Es wäre schade wenn wegen sowas eine Plattform für unser Hobby stirbt.
Ich habe dafür absolut kein Verständnis!!
LG PukoDriver

Autor:  Mad Max [ Sa 19. Dez 2015, 22:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Offener Brief an alle

Hallo Mitforumanen,

in Absprache mit Pierre/Trainspotters habe ich seinen Beitrag vom XXL-Forum hierher kopiert.


Beitragvon Trainspotters » 15.12.2015, 21:00

Teppichbahnfreunde

Mit etwas Bestürzung musste ich nun zur Kenntnis nehmen, dass sich die Teppichbahnfreunde nun noch weiter gespalten haben. Wieso wusste ich eigentlich schon vorher, dass es nun Ingo war, der "dran glauben" musste. Für mich war das nur eine Frage der Zeit, denn ist der Wurm einmal drin, frisst er sich immer weiter durch.

Ich bitte alle Protagonisten in unserer Szene eindringlich, zur Besinnung zu kommen. Diese ewigen Abspaltungen tun unserer kleinen Szene nicht wirklich gut und mir würde daran liegen, wenn wir uns möglichst bald alle zumindest so miteinander versöhnen können, dass wir miteinander auch einmal zusammen eine große Veranstaltung stemmen können, die für jede einzelne Abspaltung unserer Community eine Nummer zu groß ist.

Doch dafür gilt es, alte Geschichten hinter uns zu lassen und einen Neuanfang zu wagen, in dem Wissen, dass uns all die Spalterei am Ende nichts gebracht hat, außer Frust und Tränen.

Damit einer hier den ersten Schritt macht, werde ich das nun tun und heiße zum TB Köln VI jeden Willkommen, der kommen möchte, ob als Teilnehmer, oder als Gast. Und damit meine ich wirklich ohne Einschränkung jeden. Nur gemeinsam sind wir wirklich stark und bei allen Differenzen, die es gibt, wollen wir doch am Ende alle nur das Eine: Gemeinsam spielen. Es wird Zeit, reinen Tisch zu machen und den ganzen Zwist zu begraben. Ich wäre bereit dazu und würde mich freuen, wenn wir nun alle über unseren Schatten springen können.

Pierre

Mein Motto: Verbinden statt spalten. Das geht nicht ohne Toleranz...
Teppichbahning ist ein Mannschaftsspiel: Das WIR gewinnt!


Hierzu mein nichtmaßgeblicher "Senf":

Leider/zum Glück habe ich die Trennungen/Spaltungen in diverse Gruppierungen nicht miterlebt/erleben müssen/dürfen.

Ich habe mit einigen Leuten über die vergangenen Spaltungen gesprochen und mir in den Foren die entsprechend verfügbaren Beiträge gelesen und mir meinen "Reim" darauf gemacht - ich bin mir sicher, dass nicht alles Zusammengereimte stimmt, aber auch nicht alles falsch ist.

Ich stimme Pierre zu und würde mich freuen, wenn wieder Ruhe in unsere doch etwas "Elitäre" Truppe einkehren würde und auch die diversen persönlichen Animositäten wieder in den Hintergrund treten bzw. ausgeräumt werden - (Wenn der kommt, komme ich nicht, und mein Kumpel kommt dann auch nicht.). Das gehört m. M. n. in den Kindergarten und aus dem sind wir alle draußen.

Ich persönlich würde mich sehr freuen, wenn aus dieser - wenn auch kleinen, so doch ELITÄREN Truppe Gleichgesinnter - wieder EINE eingeschworene Gemeinschaft wird.

Ebenso würde ich mich freuen, wenn ich bei Köln VI wieder ein paar Teppichbahner kennenlernen könnte, damit wieder Namen/Nicknames Gesichter bekommen.

Autor:  Peter [ So 20. Dez 2015, 00:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Offener Brief an alle

Ende Oktober habe ich einige, die Stand dieser Thread als zerstritten gelten, recht friedlich miteinander auf einer größeren Veranstaltung mit der Moba spielen sehen. Ich denke, sooo tief ist der Graben nicht mehr, den man vermuten könnte.

Was sich wohl geändert hat - und was ich sehr schade finde: viele Verabredungen zum gemeinsamen Mobaspiel finden mittlerweile in geschlossenen Gruppen statt.

So ganz nebenbei, bald ist 10jähriges: Teppichbahning NRW - 6-8.1.2006.

Autor:  petit_hund [ So 24. Apr 2016, 13:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Offener Brief an alle

Es ist schade das mansche nur Rückzug verstehen und noch nicht einmal in der Lage sind, eine Einfache bitte umzusetzen.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/